August 7, 2021

Schutzkonzept

Bevor wir in dieser besonderen Lage deinen Besprechungs- oder Tattootermin vor Ort angehen können, gebe ich gerne noch einige Infos:

Die aktuelle Corona-Massnahmen sind auch bei mir gültig, wir dürfen uns wieder ohne Maske frei im Atelier bewegen. Fühlst du dich mit Maske jedoch wohler da wir doch über längere Zeit nahen Kontakt haben, darfst du mir gerne Bescheid sagen. Es ist kein Problem für mich weiterhin eine zu tragen.

  • Bitte bleib Zuhause wenn du Krankheits-Symtome zeigst wie Husten, Halsschmerzen, Fieber, Verlust des Geruchs- und /oder Geschmackssinns, ect. auch wenn es nur milde Symptome sind wie Unwohlsein, Schnupfen oder Sonstiges bitte ich dich, den Termin zu verschieben. Deine Immunsystem wird auch nach dem tätowieren gebraucht.
  • Bring gerne dein Getränk oder Snacks für zwischendurch mit, eine kleine Stärkung schadet nie.
  • Ich muss dich bitten ohne Begleitperson zu erscheinen.
  • Solltest du einen Impftermin kurz vor oder nach deinem Tattoo Termin haben, bitte ich dich mich frühzeitig zu informieren. 
  • Den Betrag für deine Sitzung darfst du weiterhin in Bar mitbringen, oder im Voraus via E-Banking überweisen. Es hat kein Kartengerät vor Ort.


Du wirst nicht tätowiert, wenn du folgenden Risikogruppen angehörst und noch nicht vollständig geimpft bist:

  • Über 65 Jahre
  • Krebs
  • Bluthochdruck
  • Chronische Atemwegserkrankunge (wie z.B. Asthma)
  • Diabetes
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Herz-Kreislauf-Erkankungen
  • Adipositas Grad III (morbid, BMI ≥ 40 kg/m2)


Grund dafür ist:
Beim tätowieren wird dein Immunsystem für die Heilung beansprucht, sollte kurz darauf eine Ansteckung passieren, kann es noch weniger reagieren wenn es gebraucht wird.